Mobile Kelterei mit politischem Anspruch

 

Obstbäume – ob an Alleen, auf Streuobstwiesen oder in Gärten – erfüllen viele wichtige Funktionen im Naturhaushalt. Sie sind im Frühjahr Bienenweide und Augenschmaus und bieten Lebensraum und Nahrungsquelle für zahlreiche Organismen, womit sie mittelbar Ökosystemleistungen wie Bestäubung und biologische Schädlings- und Unkrautkontrolle garantieren.

 

Insbesondere Streuobstwiesen sind naturschutzfachlich von hohem Wert, da sie einen attraktiven Lebensraum für viele Arten bieten. Die Verwertung des Obstes in einer regionalen, verbrauchernahen Wertschöpfungskette trägt dazu bei, diese Landschaftselemente zu erhalten und sie wieder ein Stück näher ins Bewusstsein der Menschen zu rücken.

 

Während die Ernte von einem oder zwei gut tragenden Apfelbäumen oft noch zu bewältigen ist, stehen doch viele Gartenbesitzer jedes Jahr vor dem Problem:

 

Wohin mit all den Äpfeln?

Hier kommt die Mobile Mosterei der Kollektiv 9 Raben e.G. ins Spiel!

 


Liebe Aktive im Hambacher Forst!

 

Wir gratulieren euch, die ihr seit langer Zeit Aktionsformen findet, um die Sinnlosigkeit des "Weiter so" und die Notwendigkeit des regenerativen Zeitalters so radikal aufzuzeigen. Mit den Urteilen gestern ist unsere Position von der Judikative bestätigt worden. Ohne euren Widerstand, euer Beharren wären wir heute nicht an dem Punkt, dass endlich das sinnlose Abholzen von (frischem) Holz zur Energiegewinnung aus (alter) Holz-->Kohle ein Ende hat.

 

Das Ende der Atomkraft, das Ende der Steinkohle ist (fast) erreicht, das Ende der Braunkohle nun eingeleitet. Danke dafür!

 

Wir möchten uns solidarisch zeigen mit denen, die vor Ort ihre Zeit "investiert" haben, und ungehorsam waren angesichts der Unvernünftigkeit dieser Zeit. Wir können keinen großen Beitrag leisten. Unseren kleinen Beitrag werden wir bald im Hambacher Forst machen, damit dem Widerstand der Saft nicht ausgeht.

 

Fossile endlich aus - Regenerative an - Ökologie leben!

 

6. Oktober 2018, Kollektiv 9Raben eG