Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muss man die Tatsache achten, dass sie einen festen Rahmen haben; dieser Grundsatz, nach dem der alte Professor immer gelebt hatte, ist einfach eine Forderung des Wirklichkeitssinns. Wenn es aber Wirklichkeitssinn gibt, und niemand wird bezweifeln, dass er seine Daseinsberechtigung hat, dann muss es auch etwas geben, das man Möglichkeitssinn nennen kann. Wer ihn besitzt, sagt beispielsweise nicht: Hier ist dies oder das geschehen, wird geschehen, muss geschehen; sondern er erfindet: Hier könnte, sollte oder müsste geschehen; und wenn man ihm von irgend etwas erklärt, dass es so sei, wie es ist, dann denkt er: Nun, es könnte wahrscheinlich auch anders sein.

Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften

www.jwollbold.de (wenig aktualisiert)


neu aber ein nicht mehr veröffentlichter kommentar zu "hart aber fair", sendung vom 7.5.2018 zum thema "Der Club der Reichen - wie viel Ungleichheit verträgt das Land?" dazu wollen wir als kleine genossenschaft eine alternative entwickeln:

 

umverteilung soll der demokratisierung der wirtschaft dienen. unternehmensbeteiligungen der beschäftigten sind sehr aus der mode gekommen. auch gewerkschaften fordern fast nur lohnerhöhungen, manchmal arbeitsverbesserungen wie selbstbestimmte teilzeit. echte kapitalbeteiligung sollte steuerlich gefördert werden, weit über die arbeitnehmer-sparzulage und den steuer- und sv-freien arbeitgeber-zuschuss (360 € im jahr) hinaus. evtl. kann gewinn teilweise steuerfrei sein, der in form von aktien oder gmbh-anteilen an die arbeitenden weitergegeben wird. ähnlich bei vermögensteuer. wird eine echte mitbestimmungskultur angestrebt, übertragen vielleicht sogar unternehmer/aktionäre einen teil ihres "hart erarbeiteten" vermögens auf die anderen arbeitenden. und diese bringen zusätzliches privatvermögen ein. oder ein betrieb / betriebsteil wird experimentell in eine genossenschaft umgewandelt, nicht erst bei insolvenz. wobei ja auch bei betriebsschließungen eine überführung in einen selbstverwalteten betrieb auf allen seiten meist auf großen widerstand stößt. s. scop-ti bei marseille im aktuellen kinofilm "zeit für utopien".
 

im gästebuch vom 8.5.2018 stehen noch zwei weitere kommentare von mir (12:21 und 11:10).


 

meine petition vom 4.7.2017 auf change.org (https://chn.ge/2IWCM8t):

 

flüchtlinge aus daraa/syrien aufnehmen!

 

sehr geehrte bundeskanzlerin, sehr geehrter außen- und innenminister,

schließung der grenzen innerhalb und am rand europas scheinen seit wochen und monaten das hauptthema deutscher flüchtlingspolitik zu sein. reduzierung illegaler und gefährlicher migration ist ein wichtiges ziel - über die methoden möchte ich heute nicht diskutieren. soll aber abschottung wirken, muss sie durch ausreichende legale möglichkeiten ergänzt werden, in europa asyl zu beantragen.

jordanien hält wegen überlastung zur zeit seine grenzen geschlossen für flüchtlinge aus der umkämpften provinz daraa. zeigen Sie solidarität mit wirklich vom krieg betroffenen! nehmen Sie - neben finanzieller unterstützung der flüchtlingshilfe in der region - zumindest einige tausend flüchtlinge sofort und direkt auf!

mit freundlichen grüßen
johannes wollbold, erfurt

 

ps (30.7.2018): der aufruf gilt genauso für andere orte, an denen noch/wieder gekämpft wird/werden wird, besonders idlib im nordwesten syriens.